Arbeitgebermarke:

10 Dinge, die einen Employer Brand Manager ausmachen

10 Dinge, die einen Employer Brand Manager ausmachen

Employer Branding gewinnt mit dem weiter zunehmenden Fachkräftemangel immer mehr an Bedeutung. Dabei messen zu wenige Unternehmen der Bildung und Pflege einer starken Arbeitgebermarke die Rolle zu, die es als strategisches Instrument der Unternehmensführung eigentlich einfordern könnte. Bestenfalls stellt dieses Instrument nicht lediglich eine Nebentätigkeit der Recruiter dar, sondern nimmt eine zentrale Funktion im Unternehmen ein. Und diese wird in der Regel zentral von Employer Brand Managern (kurz: EBM) verantwortet. Da jedoch dieses Berufsbild immer noch nicht klar definiert ist, stellt sich die Frage: Welche Qualifikationen sind für eine solche Funktion erforderlich?

 

Gefragt sind Allrounder und ausgereifte Persönlichkeiten

Employer Brand Management – das ist ein Job für Generalisten und ausgereifte Persönlichkeiten, die klug vorgehen und analytisch sowie strukturierend vorausdenken. Sie sollten interdisziplinär arbeiten können und sich rasch in der Personal- und Branding-Welt zurechtfinden. Der Employer Brand Manager ist Allrounder: Moderator, Netzwerker, Kommunikator, Diplomat und Überzeugungstäter. Diese Komplexität spiegelt sich auch in seinen Fähigkeiten wider.

Die Top-10-Skills des Employer Brand Managers

  1. Projektmanagement- & Führungskompetenz
  2. Bereitschaft, KollegInnen jeglicher Ebenen von der Arbeitgebermarke zu überzeugen
  3. Diplomatisches Geschick, um Unterstützer auf Entscheiderebene für sich zu gewinnen
  4. Networker mit guter Verankerung im Unternehmen
  5. Kenntnisse zu den internen Spielregeln
  6. Berufserfahrung im Bereich Personal & Kommunikation
  7. Grundlegendes Wissen über Markenführung
  8. Wille, Veränderungen zu initiieren und umzusetzen
  9. Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten
  10. Kulturelle Neugier gepaart mit Integrationskompetenz
DEBA

Lassen Sie sich zum zertifierten Employer Brand Manager ausbilden

Diese Querschnittsaufgabe benötigt ein professionelles Rollenverständnis und eine fundierte Ausbildung. Diese bietet die DEBA seit 2013 gemeinsam mit der Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien und dem Executive Education Center der Technischen Universität Wien an. XING E-Recruiting ist Partner der Ausbildungsangebots und trägt somit zur Verbesserung der Qualifikation von Verantwortlichen für Arbeitgebermarken bei.

Der Lehrgang setzt sich aus vier Modulen mit insgesamt vier Studientagen in Berlin sowie jeweils zwei Studientagen in München und Wien zusammen. Im ersten Teil stehen unter anderem die Grundlagen sowie die Entwicklung und Durchführung einer Employer-Branding-Strategie im Mittelpunkt. Im zweiten Modul geht es um die Präsentation nach außen, etwa die Darstellung des Unternehmens in den sozialen Medien und die Prozesse der Mitarbeitergewinnung. Danach werden im dritten Modul die Aspekte der internen Arbeitgebermarkenbildung vermittelt, die nicht nur das Personalmanagement, sondern die gesamte interne Kommunikation umfassen. Und abschließend lernen die Teilnehmer im vierten Modul, wie sie die Erfolge der von ihnen eingeleiteten Maßnahmen messen können, und welche Möglichkeiten zur langfristigen Steuerung und Optimierung der Marke bestehen – also das eigentliche Arbeitgebermarkenmanagement.

Mit gut ausgebildeten Managern der eigenen Arbeitgebermarke sind die Unternehmen nicht nur schneller, sondern auch nachhaltiger erfolgreich beim Binden und Finden passender Mitarbeiter. Denn die durch Corona verursachte gegenwärtige Krise wird den Fachkräftemangel nicht verschwinden lassen, vielmehr ist es absehbar, dass sich dieser noch weiter intensivieren wird.

Jetzt zum Kurs anmelden und 5 Prozent sparen

Der nächste Zertifikatskurs zum Employer Brand Manager der DEBA in Kooperation mit der WU Wien und der TU München startet am 5. März 2020. Völlig Corona-konform per Zoom. Informieren Sie sich jetzt zum Kurs.

Zur DEBA:
Wenn es um Arbeitgebermarke geht, ist DEBA eine Instanz. Seit 2006 setzt die Beratung mit angeschlossener Akademie Maßstäbe beim Thema Employer Branding: DEBA berät auf dem Weg zur Arbeitgebermarke, bildet gemeinsam mit der TU München und WU Wien Employer Brand Manager/innen aus und organisiert die größte Employer Branding Community der DACH-Region. www.employerbranding.org

Dr. Paula Thieme
Ein Artikel von Dr. Paula Thieme

Dr. Paula Thieme leitet seit 2011 den Akademiebereich der Deutschen Employer Branding Akademie (DEBA). Hier zeichnet sie auch für den europaweit ersten Zertifikatslehrgang „Employer Brand Manager/in“ verantwortlich.