Arbeitsmarktkompass Österreich

Bei diesen Unternehmen wollen Österreicher am liebsten arbeiten

Bei diesen Unternehmen wollen Österreicher am liebsten arbeiten

Wenn es um die favorisierten Arbeitgeber geht, sind Österreicher tendenziell in konservativeren Branchen unterwegs. Auf Platz eins steht mit Magna International ein Automobilzulieferer, gefolgt von der Strabag SE und Red Bull. Auch die nachfolgenden Plätze werden von Unternehmen aus der Automobil- oder Maschinenbausparte belegt, dies zeigt der neue Arbeitsmarktkompass von XING E-Recruiting.

Arbeitsmarktkompass von XING E-Recruiting deckt die Wunsch-Arbeitgeber auf

Das kostenlose Tool bietet Personalern ein umfangreiches und spannendes Bild des Arbeitsmarkts in Österreich, Deutschland und der Schweiz. So wurden hierzu fast eine Million Stellenanzeigen sowie die Angaben von 15 Millionen Mitgliedern ausgewertet und in Form einer interaktiven Landkarte sowie von Top10-Listen für Sie aufbereitet.

Arbeitsmarktkompass AT

Die Top10-Listen zeigen u. a. die von XING Mitgliedern am häufigsten genannten Wunsch-Arbeitgeber, welche etwa im Bereich der Unternehmensprofile angegeben werden können. Mithilfe des Arbeitsmarktkompasses können Sie mit nur wenigen Klicks nicht nur die favorisierten Unternehmen in den jeweiligen Ländern sehen, sondern sich auch die Top10 Ihrer Branche anzeigen lassen.

Wer ist in Ihrer Branche am begehrtesten? Schauen Sie jetzt nach.

Über das allgemeine Ranking für Österreich hinaus ist es auch möglich, sich per Auswahl im Drop-Down-Menü eine bestimmte Branche anzeigen zu lassen. Welches Unternehmen macht etwa in der Finanz-Branche das Rennen? Und welches IT Unternehmen ist für Österreicher am spannendsten, wenn sie die Wahl hätten?

Finden Sie es jetzt heraus in den Top10-Listen der begehrtesten Arbeitgeber im Arbeitsmarktkompass von XING E-Recruiting.

Yee Wah Tsoi ist für den Recruiting Content zuständig.
Ein Artikel von Yee Wah Tsoi

Yee Wah ist seit 2008 bei XING. Die Bielefelderin (gibt's wirklich!) war dort zuerst in der PR tätig. Seit 2017 ist sie für den Recruiting Content zuständig.