Österreicher auf Jobsuche:

Diese Wünsche und Bedürfnisse sollten Sie kennen

Auf unserem Event „Feel@Home“ in Wien durfte ich unseren Gästen verraten, dass XING hierzulande jetzt mehr als 1 Million Mitglieder hat. Dass wir diese Marke geknackt haben, freut uns – die rund 180 Kolleginnen und Kollegen, die für XING E-Recruiting sowie die XING-Töchter kununu und PreScreen in Wien tätig sind – sehr.

Tagtäglich beschäftigen wir uns mit den Bedürfnissen und Wünschen unserer aktuellen und künftigen Mitglieder. Dass der Arbeitsmarkt im Wandel ist, ist für Sie nichts Neues. Aktuelle Herausforderungen wie die Digitalisierung und der Generationenwandel verwandeln die Suche nach passenden Kandidaten zur anspruchsvollen Aufgabe. Um am Puls der Zeit zu sein, ist es wichtig, zu wissen, welche Wünsche und Bedürfnisse die Jobsuchenden haben.

Wir haben uns daher im Detail angesehen, welche Aufgaben Recruiter zu bewältigen haben: 500 österreichische Berufstätige ließen wir durch marketagent.com befragen. Ein besonderes Augenmerk haben wir dabei auf die unterschiedlichen Wünsche von den Generationen gelegt. U a. haben wir die Ergebnisse auf einer Pressekonferenz im Rahmen der „Feel@Home“ vorgestellt. Für Sie haben wir die Kernergebnisse aufbereitet. Laden Sie sich diese jetzt kostenfrei herunter.

Gehalt spielt bei Jobwahl nicht die wichtigste Rolle; Führungskräfte suchen „Sinn“

Für die Studie gaben uns die Österreicher einen ausführlichen Einblick in ihr Berufsleben. So haben wir beispielsweise gefragt, welche Informationen zu einem potenziellen Arbeitgeber essentiell für sie sind. Dabei spielt der Umgang der Kollegen untereinander die wichtigste Rolle mit 60 Prozent – knapp gefolgt von der allgemeinen Atmosphäre und erst an dritter Stelle folgt das Gehalt.

Österreicher auf Jobsuche

„Angenommen Sie sind auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Wie wesentlich wären Informationen zu den folgenden Aspekten für Sie, wenn Sie sich über interessante Jobs informieren bzw. Stellenanzeigen durchsehen?“

Spannend: Wenn wir uns hier den Vergleich zu den Führungskräften ziehen, stechen zwei Unterschiede besonders ins Auge. Für Führungskräfte ist die Sinnhaftigkeit ihrer Tätigkeit überdurchschnittlich wichtig. Und auch der Umfang des Aufgabenbereichs, mit denen sie sich im Arbeitsalltag beschäftigen, ist für sie deutlich relevanter.

Millenials und Führungskräfte sind Digitalisierungs- Trendsetter

Um sich über offene Jobs zu informieren, spielen für Österreichs Jobsuchende Online-Jobbörsen mit 65 Prozent die wichtigste Rolle, gefolgt vom eigenen sozialen Umfeld. Bekannte und Familie spielen dabei quer durch alle Altersgruppe die gleich hohe Bedeutung. Bei Millenials spielen Social Media Plattformen eine überdurchschnittlich wichtige Rolle – fast jeder Dritte sucht hier nach Jobs. Auch von Führungskräften wieder Kanal intensiv genutzt: Mit 33,3 Prozent sind sie hier bei der Digitalisierung dem Durchschnitt (23,5 Prozent) deutlich voraus.

Österreicher auf Jobsuche

„Angenommen Sie befinden sich auf Jobsuche, welche Quellen würden Sie nutzen, um passende Jobs zu finden?“

Dies sind nur zwei Ergebnisse aus unserer Umfrage. Sie zeigen, dass in Österreich beim Thema Jobsuche die Führungskräfte die Trendsetter in Sachen Digitalisierung sind. Laden Sie sich die gesamten Studienergebnisse jetzt kostenlos herunter und erfahren Sie z. B. auch, über welche Kanäle sich Österreicher am liebsten bewerben. Mein Tipp: Forcieren Sie die Digitalisierung in Ihrem Recruitingbereich, um den Bedürfnissen der Jobsuchenden bzw. potentiellen Mitarbeitern bestmöglich gerecht zu werden um sie genau dort abzuholen, wo sie sich befinden. Denn es zählt, dass sich diese Kandidaten auch für Sie und Ihr Unternehmen entscheiden.

Hier geht’s zum kostenlosen Download!

Jutta Perfahl-Strilka
Ein Artikel von Jutta Perfahl-Strilka

Jutta arbeitet als Director Sales New Business DACH in unserem Office in Wien. Seit zweieinhalb Jahren sorgt sie damit für das stetige Wachstum von XING E-Recruiting – nicht nur in Österreich. Wird nicht veröffentlicht.