Podcast

Warum 30 Prozent der abgesagten Kandidaten bestens zum Job passen

Es gibt kaum einen Vortragenden in der HR Szene, der seine Zuhörer so gekonnt in seinen Bann reißt. Er ist kein Mann der großen komplizierten Schaubilder, Systematiken oder komplizierten Worte. Nein, Henrik Zaborowski kommt sympathisch und bodenständig rüber. Vielleicht liegt es an seiner Nebentätigkeit als Prediger in seiner Gemeinde oder einfach daran, dass einfach alles an ihm einfach Mensch ist. Der Mensch ist auch sein Lieblingsthema, genauer: Der Mensch im Recruiting.

Zu Gast im Podcast: Der „Luther des Recruitings“ Henrik Zaborowski

Henrik Zaborowski

Dank seiner fast 20-jährigen Recruitingerfahrung hat Henrik auch genügend Geschichten und Gedanken auf Lager, die er auf seinem Blog zum Besten gibt. Stets im Mittelpunkt steht dabei der Mensch. Auch im Gespräch mit meinem Kollegen Marcus Merheim und mir geht Henrik sehr konkret auf die Bedeutung des menschlichen Faktors im Recruiting ein. Ist doch klar, dass der Mensch im Mittelpunkt steht – sollte man meinen. Allerdings wirke sich dieser Gedanke nicht auf den Alltag aus, meint Henrik.

Viel zu oft konzentriere man sich als Recruiter auf einen gradlinigen Lebenslauf. Diesen vergleicht Henrik gar mit einer Art Produktblatt: Eine Beschreibung der Qualifikationen, aber wie entdeckt man dahinter den Menschen? Oder ist es gar so, dass der Recruiter nicht nach einem Menschen suche, sondern nach einer menschlichen Maschine?

Seine Quintessenz: Jeder dritte Kandidat könnte für den Job passen – wenn man sich tatsächlich mit der Person auseinandersetze.

Wie man den Menschen im Recruiting besser kennenlernt: Jetzt reinhören

Podcast abonnieren

Der XING E-Recruiting Podcast

Worauf Personaler besser achten können, welche Chancen ihnen entgehen und welche Erfahrungen Henrik selbst in seiner Laufbahn gemacht hat, erfahren Sie jetzt in einer neuen Folge des XING E-Recruiting Podcasts.

Sie wollen keine Folge verpassen oder möchten sich auch andere Episoden anhören? Dann besuchen Sie jetzt unsere Seite auf SpotifySoundcloud oder iTunes.

Yee Wah Tsoi ist für den Recruiting Content zuständig.
Ein Artikel von Yee Wah Tsoi

Yee Wah ist seit 2008 bei XING. Die Bielefelderin (gibt's wirklich!) war dort zuerst in der PR tätig. Seit 2017 ist sie für den Recruiting Content zuständig.