Aus der Praxis:

Wie Robert Half stets das Optimale aus den XING E-Recruiting Lösungen herausholt

Wie die Personalberater von Robert Half stets das Optimale aus den XING E-Recruiting Lösungen herausholt

Als Mitglied im Customer Success Team von XING E-Recruiting ist es meine Aufgabe dafür zu sorgen, dass unsere Unternehmenskunden die Lösungen von XING E-Recruiting bestmöglich einsetzen. Meine Teamkollegen und ich stehen deswegen regelmäßig in Kontakt mit zahlreichen Personalern. Wenn sich unsere Kunden für neue Produktlösungen entscheiden, erklären wir beispielsweise anhand von Webinaren oder auch teilweise persönlich vor Ort, wie unsere Tools funktionieren. Wenn die ersten Handgriffe gelernt sind, geben wir Tipps, wie sie z. B. den XING TalentManager im Zusammenspiel mit unseren anderen Produkten noch effizienter nutzen können. 

Die Herausforderung: Nachhaltig funktionierende Einarbeitung von Mitarbeitern großer Personalberatungen und -dienstleistungen

Für gewöhnlich sind selbst in größeren Unternehmen eine überschaubare Anzahl an Mitarbeitern, die mit den XING E-Recruiting Tools arbeiten. Doch wie kann eine erfolgreiche und nachhaltige Einarbeitung funktionieren, wenn in einem Unternehmen nicht fünf oder zehn, sondern gleich 50 oder mehr Mitarbeiter mit dem Tool arbeiten sollen? Dies ist gerade in großen Personaldienstleistungen der Fall – wie etwa bei Robert Half. Und nicht zu vergessen: Unsere Produkte werden regelmäßig verbessert und um neue Features erweitert. Deshalb ist es natürlich auch unser Bestreben, dass all unsere Nutzer so schnell wie möglich informiert werden.

Die Lösung: Im Unternehmen werden Key-User etabliert, die ihre Kollegen trainieren

Zusammen mit unserem langjährigen Kunden Robert Half haben wir deshalb ein Pilotprojekt gestartet, das bereits Früchte trägt. Die Idee ist relativ simpel, aber effektiv: In den Niederlassungen gibt es ausgewählte „Key-User“, die sich perfekt mit den XING E-Recruiting Lösungen auskennen. Ihre Aufgabe ist es, ihr Wissen an die Kollegen weiterzutragen. Hierzu zählt nicht nur die Einarbeitung neuer Kollegen, sondern auch die Vermittlung von Tipps und Neuigkeiten über interne Kommunikationstools. Die Key-User sind auch interner Ansprechpartner, wenn Kollegen Fragen zu den E-Recruiting Lösungen haben.

Wie das in der Praxis funktioniert, erklären Ihnen u. a. Anja Kowalski, Senior Training Manager Staff Development, und Sven Samson, Director Talent Acquition & Staff Development im Video.

 

Martina Groth
Ein Artikel von Martina Groth

Martina Groth hat selbst als Recruiterin und Personalberaterin gearbeitet. Heute unterstützt sie Kunden dabei ebenfalls im Active Recruiting erfolgreich zu sein.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren