Zur Übersicht

IT-Recruiterin Jovana: „Das kann nur passieren, wenn Techies im Interview sitzen“

24.10.2019

Anmerkung der Redaktion: Jovana Vranic ist seit April 2018 als HR Manager Technical Recruiting für die NEW WORK SE (ehemals XING SE) tätig. Die richtigen Fachkräfte heutzutage zu finden, ist schwierig. Besonders herausfordernd ist die Suche nach geeigneten IT Fachkräften – von diesen brauchen wir als Tech-Company allerdings eine ganze Menge. Deswegen gibt es bei uns spezielle Recruiter wie Jovana. Welche Erfahrungen sie bei der NEW WORK SE macht, erfahren Sie in dieser neuen Blogreihe.

„So etwas kann doch nur passieren, wenn Techies im Interview sitzen“, denke ich mir im Stillen oft, wenn ich mit den Kollegen aus dem Fachbereich und dem Kandidaten im Meetingraum sitze. Jeder ist voll bei der Sache, es wird mit komplexen Wörtern und Ausdrücken jongliert, die sicherlich 99,9 Prozent der Weltbevölkerung weder verstehen noch jemals in ihrem Leben gehört haben und auch nie hören werden. Und ich bin als Recruiterin mittendrin. Ich finde es äußerst beeindruckend, wie ITler sich in Interviews in ihr Thema vertiefen können – detailliert und mit äußerster Hingabe sprechen sie über fachspezifische Herausforderungen, neue technische Möglichkeiten und Errungenschaften. So gerne ich der lebhaft geführten Konversation folge, so leid tut es mir dann auch, dass ich irgendwann doch eingreifen muss, um das Gespräch wieder in geordnete Bahnen zu lenken. So etwas passiert wirklich nur, wenn IT-Experten zum Gespräch geladen werden.

Jeder Standort hat sein eigenes Recruiting-Team

Als Tech-Recruiterin bin ich bei der NEW WORK SE (ehemals XING SE) verantwortlich für die Besetzung von IT-Stellen – geleitet wird das Team übrigens von Robert („Robert, der Recruiter“). Die Suche nach IT-Kräften ist äußerst herausfordernd. Das Unternehmen wächst kontinuierlich. 1.700 Mitarbeiter beschäftigen wir bereits. Neben dem Hamburger Hauptstandort haben wir Büros in Barcelona, Porto, Berlin, München, Wien, Zürich und Valencia.

Ein wesentlicher Grund, weswegen wir im Laufe der Jahre neue Standorte eröffnet haben, ist der Fachkräftemangel: Vor Ort lassen sich einfach leichter neue Kollegen finden. Jeder Standort hat daher ein eigenes Recruiting-Team. Das mag sich extravagant anhören, zahlt sich aber aus, denn Recruiting ist ein lokales Spiel. Als Verantwortliche für Hamburg kenne mich hier einfach besser mit den Bedürfnissen und Anforderungen des Markts aus.

Verschiedene Tätigkeitsfelder, verschiedene Recruiter, keine Generalisten

Unsere HR-Chefin Xenia Meuser hat es im XING E-Recruiting Podcast schon mal gesagt: Wir setzen nicht auf Generalisten, sondern auf Spezialisten. Hier in der Hansestadt bin ich eine von zwei Tech-Recruitern. Mein Kollege und ich arbeiten Hand in Hand, um den hohen Personalbedarf zu decken. So wie ich für den Tech-Bereich verantwortlich bin, haben wir auch Spezialisten für andere Tätigkeitsfelder – wie etwa Sales, Produktmanagement, Marketing oder Business Development.

Und auch hier gilt ein ähnliches Prinzip wie bei der Lokalisierung: Es ist wichtig, sich der Zielgruppe anzupassen, sich intensiv mit ihr auseinanderzusetzen und sie zu verstehen. Das ist die Voraussetzung, um erfolgreich zu rekrutieren. Es ist einfach ein riesen Unterschied, ob man Marketing-Manager oder Entwickler sucht. Und als Recruiter muss man sich einfach im Umgang mit der Zielgruppe auch wohlfühlen.

Selbst bin ich kein Techie, aber darum geht es auch nicht

Manchmal werde ich gefragt, ob ich „tech-affin“ bin. Um die Frage zu beantworten, bediene ich mich als gebürtige Serbin gerne eines sehr deutschen Wortes: Jein. Ich bin selbst kein Techie, ich kann nicht programmieren, mit der Terminologie kenne ich mich jedoch ganz gut aus. In erster Linie interessiere ich mich sehr für die Software Entwicklung, weil sie stets im Wandel begriffen ist und auf unseren Alltag einen riesen Impact hat. Diese Welt in Kombination mit Recruiting zu erleben, ist für mich super spannend.

Wie die NEW WORK SE IT-Experten rekrutiert

Verschiedene Recruiter für verschiedene Zielgruppen, bedeutet: Verschiedene Maßnahmen für verschiedene Zielgruppe. Hierzu gehört es auch, außerhalb des Büros tätig zu werden. Was das konkret heißt und wie das Tech-Recruiting genau funktioniert, verrate ich Ihnen im nächsten Beitrag.

Bis dahin wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Recruiting.

Facebook
Autorin des Artikels
Jovana Vranic
Jovana Vranic ist seit April 2018 als HR Manager Technical Recruiting für die NEW WORK SE tätig. Sie erzählt hier aus ihrem Alltag als Tech-Recruiterin.