Insidertipps:

So werden Sie der beste Recruiter der Welt

So werden Sie der beste Recruiter der Welt

Recruiter gibt es viele. Sie wollen wissen, womit Sie bei Kandidaten so sehr punkten, dass Sie andere Ihres Berufsstandes weit hinter sich lassen?

Der beste Recruiter der Welt ist Talent Scout, Verkäufer, kennt sich bestens im Marketing aus und erbringt detektivische Höchstleistungen, um die passenden Kandidaten für freie Vakanzen ausfindig zu machen. Was er sonst noch braucht?

Persönlichkeit

Je weniger Bewerber es für eine bestimmte Branche oder ein Unternehmen gibt, desto wichtiger ist der persönliche Kontakt zu potenziellen Kandidaten. Deshalb investiert der beste Recruiter der Welt all seine Energie in die persönliche Betreuung. Und dazu zählen: individuelle E-Mail-Anschreiben, persönliche Telefonate und ein direkter Blick in die Bewerbungsunterlagen.

Nachhaltige Kontakte

Der beste Recruiter der Welt setzt auf Langfristigkeit und investiert nicht nur in Kandidaten, die er aktuell gerade braucht. Denn nur, wer eine persönliche Beziehung zu potenziellen Bewerbern aufbaut, kann diese auch langfristig für das Unternehmen gewinnen.

Das gilt auch und erst recht für Kandidaten, die im ersten Durchgang abgelehnt wurden. Der beste Recruiter der Welt begnügt sich nicht mit einer schriftlichen Absage, sondern nimmt telefonisch Kontakt auf und hinterlässt trotz negativer Nachricht einen positiven Eindruck. Und auch danach hält er den Kontakt und bindet den Kandidaten auf diese Weise an sich.

Übrigens: Talentpools erleichtern Ihnen diese Aufgabe erheblich!

Feingefühl für die Zielgruppe

Der beste Recruiter der Welt kennt seine Zielgruppe aus dem Effeff. Deshalb begeht er auch nicht den Fehler, den viele andere machen, und sortiert vielversprechende Kandidaten schon viel zu früh aufgrund von Formalien aus – wie zum Beispiel den IT-ler, der kein Profi in Sachen Selbstvermarktung ist, aber fachlich glänzt.

Der beste Recruiter der Welt trifft die Kandidaten außerdem dort, wo sie sich ohnehin schon aufhalten, kennt ihre Bedürfnisse und beherrscht ihren Kommunikationsstil. Deshalb lockt er auch nicht mit Floskeln wie „einer neuen Herausforderung“, sondern geht auf den jeweils individuellen Lebenslauf ein. Auf keinen Fall übt der beste Recruiter der Welt Druck auf die Kandidaten aus.

Ehrlich verkauft am längsten

Der beste Recruiter der Welt kann Kandidaten von sich und vor allem seinem Unternehmen und der Stelle begeistern. Dabei überzeugt er besonders mit gemeinsamen Werten, Normen und Einstellungen – dem Cultural Fit. Zugleich macht der beste Recruiter der Welt den Kandidaten aber niemals etwas vor. Wenn es an der angebotenen Stelle Schwächen gibt, dann geht er damit offen um.

Klasse statt Masse

Auch wenn der Trend ganz klar in Richtung datengetriebenes Recruiting geht, setzt der beste Recruiter der Welt nicht auf die quantitativen Erfolge, sondern auf die qualitativen. Statt viele „irgendwie-ganz-passende“ Kandidaten zu akquirieren, bemüht er sich, die absolut perfekten zu finden – auch wenn das dann zahlenmäßig weniger sind.

Ein Artikel von Birte Schmidt

Birte berichtet freiberuflich für den Blog von XING E-Recruiting über Trends und Neuigkeiten aus dem HR-Bereich.