Praxis-Report

GroupM zeigt, wie man mit einem optimalen Mix aus Effizienz & Candidate Journey branchenfremde Kandidaten auf sich aufmerksam macht

GroupM zeigt, wie man mit einem optimalen Mix aus Effizienz & Candidate Journey branchenfremde Kandidaten auf sich aufmerksam macht

Selbst große Arbeitgeber mit mehreren zehntausend Mitarbeitenden kennen dieses Problem: Während sie in ihrer eigenen Branche einen hohen Bekanntheitsgrad haben, sieht dies außerhalb des eigenen Sektors häufig ganz anders aus. Dabei ist es gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sinnvoll, sich auch branchenfremd zu positionieren, um die Zahl potenzieller Kandidaten zu erhöhen. Auch das Unternehmen GroupM steht vor dieser Herausforderung: Die global führende Media-Agenturgruppe sucht insbesondere Digital-Experten. Erfahren Sie jetzt, wie Arne Müller, Head of Talent Acquisition & Personalmarketing, mit seinem Team durch verschiedene Maßnahmen die begehrten Fachkräfte auf sich aufmerksam macht.

„Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem der dynamischsten und zukunftsträchtigsten Sektoren weltweit“

Die Media-Agenturgruppe GroupM mit ihren mehr als 32.000 Mitarbeitern weltweit kümmert sich darum, dass die Werbebotschaften von Unternehmen in den richtigen Kanälen die relevanten Zielgruppen so effizient und effektiv wie möglich erreichen. Somit verantworten die Media-Strategen die Ausspielung fast jeder dritten Werbebotschaft weltweit, egal ob in TV, Digital, Print, Radio oder z. B. auch Out-of-Home. Somit kommen viele Menschen im Grunde täglich mit den Ergebnissen dieser Arbeit in Kontakt, wissen aber oft gar nicht, dass eine Agenturgruppe wie GroupM mit vielen verschiedenen Experten hinter diesem Erfolg steckt.

„Für uns ergibt sich die spezielle Herausforderung, dass wir branchenintern eine sehr hohe Bekanntheit haben und hier speziell das Image der Employer Brand im Fokus steht, während wir auf der Suche nach branchenexternen Kandidaten die mangelnde Bekanntheit, also die Awareness der Marke, meistern müssen“, erklärt Arne Müller.

Arne Müller
Arne Müller, Head of Talent Acquisition & Personalmarketing

 

Arne Müller ist einer von mehr als 2.000 Angestellten in Deutschland. Er selbst ist am Düsseldorfer Hauptstandort tätig. Bei der GroupM verantwortet er das deutschlandweite Recruiting & HR Marketing (Center of Excellence) für GroupM, deren Tochtergesellschaften und digitalen Spezial-Units.

„Wir suchen verstärkt Mitarbeiter mit Erfahrung im digitalen Marketing (in verschiedensten Spezialisierungen) und reihen uns somit in die Schlange von nicht nur brancheninternen Marktbegleitern aber auch vieler branchenexternen Marktbegleiter ein. Wir suchen also Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem der dynamischsten und zukunftsträchtigsten Sektoren weltweit. Wir stehen dabei weniger für ‚irgendwas mit Medien‘, sondern bieten ganz konkrete Chancen in der Medienwelt: von strategischer Media-Beratung über Medienforschung bis hin zu Programmatic Advertising,“ berichtet Arne Müller.

Mehrgleisiges Employer Branding mit kununu und XING

Um sich dieser Herausforderung zu stellen, setzt Arne Müller mit seinem Team auf eine Kombination verschiedener Disziplinen. So zum Beispiel auf das Employer Branding. „Employer Branding wird immer wichtiger und hier setzen wir erst bei internen Zielgruppen an, um anschließend authentisch und ehrlich die Employer Brand auch extern kommunizieren zu können“, erklärt Arne Müller. Hierzu setzt die GroupM auf ihr Karriereportal und präsentiert sich darüber hinaus auf ihrem XING Employer Branding Profil,  um eine attraktive Außendarstellung zu unterstützen. Damit sich potenzielle Bewerber ein Bild von der Unternehmenskultur machen können, pflegt die Media-Agentur auch ein Profil auf kununu. „Erste Erfolge lassen sich bereits auf kununu sehen, wo unsere Bewerber uns durch die Bank mit 4.8 von 5 Sternen bewerten. Das macht Mut, dass die Transparenz und Authentizität auf Wertschätzung seitens der Kandidaten stößt“, freut sich Arne Müller, der sich selbst als Recruiting-Enthusiast bezeichnet.

kununu groupM
Groupm auf kununu

Active Recruiting und Talentpools: Der direkte Draht zum Kandidaten zählt

Agieren statt hoffen und warten: das ist Active Recruiting. „Für unser Recruitment ist der direkte Kontakt zu unseren Bewerberinnen und Bewerbern, sowie die damit verbundene individuelle Candidate Experience der Schlüssel zum Erfolg. Wir haben uns in die Kandidatenperspektive versetzt und somit eine dezidierte Recruiting-Strategie aufgesetzt, welche den Kandidaten in den Fokus rückt“, so Arne Müller.

Grundlage für diese Arbeit des HR Teams von GroupM ist eine ausgefeilte Active Sourcing-Strategie. Diese sieht vor, dass der Recruiter ein tiefes und vertrauensvolles Netzwerk aufbaut, um frühzeitig die Talentpipeline zu füllen bevor ein entsprechender Personalbedarf entsteht. „Hierfür ist entscheidend den zukünftigen Bedarf an Kompetenzen und Expertisen der Organisation im Vorhinein analysiert zu haben und zu kennen, um zielgerichtet und effektiv agieren zu können“, merkt Arne Müller an.

Mit der direkten Ansprache potenzieller Kandidaten löse die GroupM die Herausforderungen der mangelnden Bekanntheit und des Images. Arne Müller schlussfolgert: „Wir haben einen direkten Zugang zu den Talenten und ermöglichen ihnen einen authentischen Einblick in unsere Organisation.“

Mehr als jede zweite Schlüsselposition wird durch Active Recruiting besetzt

Die Bedeutung des Active Recruitings zeigt sich auch an den Zahlen – mittlerweile werde mehr als die Hälfte der Schlüssel- und Engpasspositionen auf diese Weise besetzt. „Recruiting ohne diesen Kanal können wir uns nicht mehr vorstellen“, bekräftigt Arne Müller. Positiver Nebeneffekt: 2019 konnte durch Active Recruiting gegenüber dem Vorjahr über 70 Prozent der Recruiting-Kosten eingespart werden.

„Das Lizenzpaket XING E-Recruiting 360° ist für uns ein großer Enabler, um unsere Active Sourcing Strategie umzusetzen, da neben dem direkten Kandidatenzugang durch den XING TalentManager und XING TalentpoolManager auch spannende Insights mit dem Talent Radar verfügbar sind“, sagt Arne Müller. „Auch im dritten Jahr gehört XING deshalb zu unserer Strategie.“

Künftig mehr Fokus auf die zielgruppengerechte Ansprache im HR Marketing

Auf dem Erfolg ruht sich Arne Müller allerdings nicht aus. Für die unmittelbare Zukunft möchte er sich mit dem Team stärker der zielgruppengerechten Ansprache im HR Marketing widmen. „Hier haben wir durch unser Karriereportal bereits erste Schritte getan, um potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten auf unseren Stellenbeschreibungen individuell zugeschnittene Experiences zu bieten“, führt Arne Müller aus. So werde den Zielgruppen auf der Stellenbeschreibung jeweils unterschiedliche Benefits und Zusatzartikel ausgespielt, sodass zielgruppengerechte Kommunikation holistisch gedacht werde. „Sicherlich wird sich hier in Kürze auch die Distribution der Stellenausschreibungen in ein automatisiertes und performance-optimiertes Model wandeln“, verrät Arne Müller zum Schluss.

Yee Wah Tsoi ist für den Recruiting Content zuständig.
Ein Artikel von Yee Wah Tsoi

Yee Wah ist seit 2008 bei XING. Die Bielefelderin (gibt's wirklich!) war dort zuerst in der PR tätig. Seit 2017 ist sie für den Recruiting Content zuständig.