Die Zukunft der HR ist digital. Der Mensch wird auch weiterhin in das Recruitment und die Mitarbeitergewinnung involviert sein, aber das Personal der Zukunft wird mithilfe digitalisierter, optimierter und intelligenter Prozesse gefunden, ausgewählt und angesprochen.

Erfahren Sie hier, wie sie mit einfachen Tools Ihre HR-Abteilung digitaler, effektiver und future-ready machen.

Top-Themen

XING E-Recruiting
Digitalisierung HR
Recruiting Insights
So gelingt die HR-Digitalisierung: 5 essenzielle Tipps für Recruiter
Mobile Recruiting
Definition, Apps & Co.
Podcast
Frank Thelen im XING E-Recruiting Podcast
Frank Thelen
 Ihr Weg zum zertifizierten E-Recruiting Profi

Ihr Weg zum zertifizierten E-Recruiting Profi

Recruiting im Wandel
Mehr erfahren
Aktuelle Beiträge
Recruiting
Jetzt vorbereiten auf die „Zeit danach“: Die fünf größten Chancen
Interview
Kongress „Digitalisierungswoche“. Im Gespräch mit Gastgeber Michael Schnepf
Bewerbermanagement Software
Sparen Sie Zeit und automatisieren Sie Ihr Recruiting mit Prescreen

Digitales Recruiting mit XING:
Unsere Produkte und Methoden für Ihren Erfolg

Active Recruiting: So finden Sie die passenden KandidatInnen
Webinar-Aufzeichnung

Active Recruiting: So finden Sie die passenden KandidatInnen

Mehr erfahren
Webinare & Trainings
XING E-Recruiting 360° - Wie Sie Ihre Personalgewinnung durch die Synergien von 360° optimieren
Webinar-Aufzeichnung
XING E-Recruiting 360° - Wie Sie Ihre Personalgewinnung durch die Synergien von 360° optimieren
Auf einen Blick: Employer Branding für Executives
60 Minuten
Auf einen Blick: Employer Branding für Executives
XING EmpfehlungsManager - Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Botschaftern
Webinar-Aufzeichnung
XING EmpfehlungsManager - Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Botschaftern

Die Digitalisierung der HR-Abteilung

Die digitalisierte HR ist längst keine Frage mehr des „ob“, sondern eigentlich nur noch des „wann“! Die Arbeitswelt als Ganzes hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten gewandelt – und zwar nicht nur die Anforderungen an die Mitarbeiter. Der Wandel gewinnt infolgedessen auch Bedeutung im Personalwesen, sowie in den gesamten betrieblichen Abläufen und Prozessen in den Unternehmen. Die Auswirkungen und Herausforderungen der Globalisierung sind in allen Branchen und in allen Betrieben bzw. innerbetrieblichen Abteilungen zu spüren. Auch die Tätigkeiten und Aufgabengebiete jedes einzelnen Mitarbeiters haben sich geändert – vom einfachen Arbeiter über den Personaler bis hin zu Management und Geschäftsführung. Im Wandel der einzelnen Tätigkeitsfelder der jeweiligen Angestellten gibt es auch eine Konstante: die Veränderung durch die fortschreitende Digitalisierung. Es gibt kaum mehr Aufgabenbereiche in der heutigen Arbeitswelt, die nicht mit dem Internet und digitalen Berührungspunkten unterschiedlichster Art zu tun haben.

Die Transformation zur digitalisierten Personalabteilung

Speziell im Personalwesen wird der Mensch wohl auch mittel- und langfristig noch die zentrale Komponente bleiben. Doch besonders im Personalmanagement, genauer gesagt im Recruiting, haben sich die Herausforderungen und mit ihr die Arbeitsweisen verändert. Der Erfolg durch die klassische Stellenanzeige in der Tageszeitung oder das Hoffen auf die perfekte Führungskraft durch eine per Post eintreffende Initiativbewerbung sind seltene Ausnahmen in den Human Resources-Abteilungen geworden; und das unabhängig von Unternehmensgröße, Standort und Branche.
Heutzutage werden freie Stellen für neue Mitarbeiter online ausgeschrieben und mit mithilfe von digitalen Tools und intelligenten Lösungen besetzt. Die einzelnen Aufgaben und Schritte sind Teile eines effektiveren, jederzeit messbaren und datenbasierten Recruitment-Prozesses geworden. Und auch andere „klassische“ Personal-Themen wie berufliche Ausbildung, innerbetriebliche Weiterbildung oder Verwaltungsaufgaben werden mit fortschreitender Automatisierung und Digitalisierung entscheidend weiterentwickelt. Weitere neue Aufgabengebiete wie beispielsweise der Auf- und Ausbau der Arbeitgebermarke – das Employer Branding – sind andere aktuelle und zukünftige Herausforderungen der HR.

Die Zukunft des Recruitings

Der Recruiting-Prozess hat sich gewandelt. Erfolgreiches Recruiting findet immer mehr auf Karrierenetzwerken und sozialen Kanälen statt. Die geeigneten Bewerber werden gezielt gesucht und direkt angesprochen. Digitale HR-Lösungen sind extrem reichweitenstark, sehr präzise einsetzbar und ermöglichen so mehr Kandidatenauswahl. Außerdem ermöglichen diese es zum Beispiel den Arbeitgebern, gezielt auf die Talente zuzugehen, diese anzusprechen und im Idealfall von sich zu überzeugen und für das Unternehmen zu gewinnen. Vielversprechende Talente können in Kandidatenpools gespeichert und somit deren Entwicklung und Werdegang permanent verfolgt werden. So können dann neue oder kurzfristig frei gewordenen Stellen schneller und besser besetzt werden, als wenn die Suche nach einem entsprechenden Mitarbeiter quasi bei null starten müsste. Digitale Unterstützung in Form von intelligenten Tools, Datenbanken und Netzwerken erhöht die Anzahl der potenziellen Kandidaten für eine Stelle um ein Vielfaches; außerdem werden die Kandidaten schneller gefunden, sind untereinander besser zu vergleichen und können abgespeichert und ihre Entwicklung weiterverfolgt werden.

Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung in der HR

Ein wesentliches Merkmal der Digitalisierung im Allgemeinen ist die Verfügbarkeit, Ordnung, Speicherung und jederzeit in Sekundenschnelle Abrufbarkeit von Datensätzen und großen Datenmengen. Speziell im Personalwesen ermöglicht das beispielsweise die einfache Analyse des eigenen Personals und des Personalbedarfes, die gezielte und effektive Suche nach geeignetem Personal und die Speicherung und Verwaltung von potenziellen Kandidaten – vom Talent über den Spezialisten bis hin zu Führungskraft und Geschäftsführung. Gesucht und gefunden werden die zukünftigen Mitarbeiter über das Internet in (sozialen) Karriere-Netzwerken, speziellen Communities oder relevanten Webseiten sowie Onlineforen. Digitalisierung im Personalmanagement bedeutet mehr Chancen, mehr Auswahl, mehr Möglichkeiten – aber auch mehr Komplexität, mehr Wettbewerb und mehr Transparenz: sowohl beim Werben um die besten Kandidaten (die Konkurrenz schläft garantiert nicht) als auch bei der Außendarstellung des eigenen Unternehmens. Die Kandidaten wissen, wer Sie sind und wie Sie sich von den Mitbewerbern unterscheiden. Am Ende gilt es die richtigen Bewerber auszuwählen und sich diese schnellstmöglich als kompetente Mitarbeiter zu sichern.