Active Sourcing

Auch als Recruiter treffsicher: Wie Baller-League-Star Joshua “Bilal” Sumbunu auf XING Talente findet 

Michael Rothschädl
6 min.
Jetzt teilen!

In der ersten Saison der Baller League hat sich Joshua “Bilal” Sumbunu als Leistungsträger einen Namen gemacht. Aber nicht nur auf dem Fußballplatz ist der “Käfigtiger” zielsicher: Als Recruiter identifiziert er die passenden Kandidat·innen für Unternehmen. Dafür nutzt er täglich XING und den TalentManager. In diesem Beitrag verrät Joshua seine Tipps für eine erfolgreiche Personal-Suche.  

Joshua “Bilal” ging in der ersten Season der Baller League auf Torjagd | Bild: Christian Hedel, Baller League

Inhalt

Joshua “Bilal” Sumbunu – Zwischen Baller League und Active Sourcing  

Auch wenn sich die gezeigten Leistungen der Baller-League-Spieler oft auf höchstem Niveau bewegten: Fußball spielen sie nur nebenberuflich. So auch Joshua Sumbunu, Spitzname “Bilal”. Schnürt er montagsabends nämlich gerade nicht die Fußballschuhe für das Team “Kafigtiger”, so ist er als Recruiter und Personal-Berater tätig. Und hilft in dieser Rolle mittelständischen und großen Unternehmen, ihre offenen Stellen zu besetzen. Spezialisiert hat er sich dabei auf Positionen im Finanzsektor.  

Vor allem mit seinen Freistößen machte er in der ersten Saison der innovativen Indoorfußball-Kleinfeldliga auf sich aufmerksam. Elf Mal streifte sich Joshua das Käfigtiger-Trikot mit dem XING Logo auf der Brust über. Das Jobs-Netzwerk XING begleitet ihn aber nicht nur als Hauptsponsor und Gründungspartner der Baller League. “XING ist mein Freund und Helfer”, sagt der erfahrene Recruiter auch in Hinblick auf seinen Arbeitsalltag. Das Jobs-Netzwerk ist neben seinen persönlichen Kontakten die erste Anlaufstelle, um nach passenden Kandidat·innen für offene Stellen zu suchen.  

Das Sponsoring der Baller League ist für XING ein voller Erfolg. Rund 400 Mio. Kontaktpunkte mit der Marke konnten erzielt werden. Vor allem in der jungen Zielgruppe zeigt das Jobs-Netzwerk damit Präsenz. Auch in der zweiten Saison wird XING als Hauptsponsor dabei sein. Ab Juli geht es wieder los. Die Bewerbungsphase für Spieler ist bereits gestartet.

Aktive Suche im Jobs-Netzwerk XING – mit dem TalentManager

Mit dem XING TalentManager hat Joshua als Recruiter direkten Zugriff auf mehr als 22 Mio. Talente auf XING. Für eine besonders effiziente Suche und Direktansprache bietet ihm das Tool die optimale Unterstützung: “Zum Beispiel sehe ich direkt im Tool, wie hoch die Wechselmotivation der Kandidat·innen ist”, erklärt Joshua. Zusammen mit den Profil-Informationen hat er alle Daten sofort zur Hand, um passende Talente zu identifizieren und anzusprechen. “Der Erstkontakt findet immer direkt über XING statt.”  

onlyfy Whitepaper Active Sourcing Leitfaden 2023

Leitfaden für erfolgreiches Active Sourcing

In unserem Komplett-Guide erfahren Sie, wie Sie Active Sourcing erfolgreich in Ihrem Unternehmen etablieren.

So nutzt Joshua “Bilal” den XING TalentManager

Pro Woche verbringt Joshua rund 10 bis 13 Stunden im XING TalentManager. Vor allem in eine exakte Projekt-Erstellung investiert der Recruiting-Spezialist gerne ausreichend Zeit. „Von einem gut gepflegten Projekt profitiere ich in vielerlei Hinsicht: Ich spreche einerseits nur wirklich passende Talente an und erhalte so mehr Rückmeldungen. Andererseits kann ich so übersichtlich arbeiten und behalte Profile für zukünftige Stellenbesetzungen im Blick – falls es mit der aktuellen Position gerade nicht passt.“ Zu einem gut-befüllten Projekt gehören übrigens folgende Informationen: 

  • Allgemeine Informationen zur Position: Job-Titel, Arbeitsort und Co. sollten die Grundlage in der Projekt-Erstellung bilden 
  • Angabe der Must-have-Skills: Diese sind Ergebnis einer fundierten Bedarfsanalyse für die zu besetzende Position  
  • Gehaltsband inkludieren: Das ist besonders hilfreich, wenn Sie im Team an einer offenen Stelle arbeiten.  
  • Pro-Tipp: Sie können im XING TalentManager die Stellenbeschreibung einfach per PDF- & Word-Datei oder URL importieren. Die Daten werden automatisch übertragen.  

Active Sourcing auf XING – mit dem TalentManager

Mit dem XING TalentManager erhalten Sie exklusiven Zugriff auf mehr als 22 Mio. XING Mitglieder – finden Sie Ihr Wunsch-Talent ganz einfach selbst!

Für Joshua hat sich die Suche auf XING bewährt – etwa wegen der guten Antwortrate von Talenten auf der Plattform: „Besonders bei Talenten, die ihr Profil aktuell halten, kann man davon ausgehen, dass ein grundsätzliches Interesse für neue Karriere-Möglichkeiten besteht.“ Zusätzlich steigern lässt sich die Antwortrate außerdem mit einem guten Anschreiben. Dafür nimmt sich Joshua ebenfalls viel Zeit.  

Eines ist dem dem Recruiting-Experten in der Direktansprache besonders wichtig: Talente sollen merken, dass er sich mit ihrem Profil auseinandergesetzt hat. „Spürt eine Kandidatin oder ein Kandidat nämlich, dass der Job wirklich zu ihr oder ihm als Person passt, dann steigen die Chancen für eine Rückmeldung deutlich“, sagt Joshua. Für ihn steht fest: Recruiter·innen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein, die richtigen Talente zu identifizieren und sich auch wirklich mit deren Profilen auseinandersetzen. So können sie bestmöglich von der Aktivität im XING Jobs-Netzwerk profitieren.

Joshua "Bilal" ist Recruiting-Experte

“Allgemein denke ich, dass die Aktivität auf XING in den vergangenen Monaten im Bereich der Job-Suche größer geworden ist. Jedenfalls habe ich bislang sehr gute Erfahrungen in der Suche mit dem TalentManager gemacht.”

Joshua “Bilal” Sumbunu, Recruiting-Experte

Dieser Eindruck täuscht nicht: Monatlich kommen rund 100.000 neue Mitglieder auf XING dazu – u.a. über Deutschlands meist genutzten Lebenslauf-Generator lebenslauf.com. On top gibt es pro Monat 2 Mio. Profil-Updates. Und es haben bereits über 3 Mio. Talente ihre Job-Wünsche und Kulturerwartungen in ihren Profilen explizit angegeben. 

Joshua “Bilals” Top-Tipps für erfolgreiche Direktansprache

Wie man die Talente anschreibt, ist entscheidend, so Joshua. Aber auch kein Hexenwerk. Zunächst ist es wichtig, dass sich Recruiter·innen klarmachen, dass sie mit ihrer Anfrage häufig nicht mehr allein sind. Immer mehr Unternehmen setzen auf Active Sourcing. Bei IT-Fachkräften landen nicht selten „bis zu 50 Nachrichten pro Woche im Postfach“, wie Joshua betont. Wer hier nicht heraussticht, geht unter. Damit das gelingt, gibt es für „Bilal“ vor allem drei Dinge zu beachten: 

  1. Personalisieren Sie Ihr Anschreiben: Nehmen Sie sich die Zeit, sich mit dem Profil zu beschäftige. Zeigen Sie den Talenten, dass Sie sich mit Ihnen auseinandergesetzt haben. 
  2. Zwei von drei Must-have-Skills sollten immer erfüllt sein: Als Faustregel sollten mindestens zwei Drittel der gewünschten Fähigkeiten erfüllt sein. Damit ist sichergestellt, dass Talent und Position zueinander passen.  
  3. Schließen Sie mit einer Frage ab: Eine kluge Schlussfrage kann den Unterschied machen. Damit spielen Sie den Ball ins Feld der Kandidat·innen das Wort und steigern die Wahrscheinlichkeit einer Antwort.   
onlyfy Whitepaper Rückmeldequote im Active Sourcing steigern

Rückmeldequote im Active Sourcing steigern

Wie sollte ein wirklich gelungenes Anschreiben im Active Sourcing aussehen? Im Infopaper erhalten Sie praxiserprobte Inspirationen!

Joshua verrät einen weiteren Vorteil einer abschließenden Frage an Talente: „Mit einer Frage zum Abschluss animiere ich zu Feedback. Das hilft mir wiederum, den Markt besser einzuschätzen – wie etwa zu gebotenem Gehalt oder gewünschten Qualifikationen.“ Dieses Feedback ist auch für Unternehmen äußerst spannend. Es kann beispielsweise dabei helfen, die Vergütung oder gebotenen Benefits stärker an die Bedürfnisse Markt auszurichten.  

Neben seiner Rolle als Recruiter geht für Joshua auch die Baller League im Juli in die nächste Runde: Er freut sich schon auf die zweite Season. Genau wie das Jobs-Netzwerk XING, das als Gründungspartner und Hauptsponsor am Ball bleibt.

Was Sie außerdem interessieren könnte:

Inside XING

Wir holen das Recruiting zurück zu XING – das erwartet Sie  

Michael Rothschädl
Recruiting-Wissen

Produkt-Chef Kacper Potega über XING Wachstum: „Stellenmarkt verzeichnet Rekord-Aktivität“

Michael Rothschädl